Heribert Prantl über S. Kauders Internetsperren-Vorschlag

Siegfried Kauder ist ja bekannt für seine hirnlosen Vorschläge. Mit seiner “Idee”, Filesharer drei Wochen den Internetzugang zu kappen, hat er erneut seine Inkompetenz unter Beweis gestellt. Heribert Prantl, sueddeutsche.de, bringt es auf den Punkt:

Die Kauderei ist also eine leere Drohung. Sie ist trotzdem ernst zu nehmen. Sie ist nämlich Ausdruck eines konservativen Unbehagens über die Unkontrollierbarkeit des Netzes, also über dessen vermeintliche Subversivität.

Kauder selbst sollte sich schleunigst aus dem Internet (und der Politik) entfernen, da er es offensichtlich nicht versteht.

Update: Telepolis – Müsste Siegfried Kauder das Internet gesperrt werden?